Home Politik Warum Kamala Harris für 85 Minuten zur ersten Präsidentin der USA wurde

Warum Kamala Harris für 85 Minuten zur ersten Präsidentin der USA wurde

38
0

Eine Frau an der Spitze der Vereinigten Staaten von Amerika — das hatte es bisher noch nie gegeben. Gestern war es soweit: Für knapp eineinhalb Stunden wurde Vize-Präsidentin Kamala Harris zum Staatsoberhaupt. Allerdings nur kommissarisch.

So sehr die USA immer wieder die westliche Kultur prägten, in einem Punkt sind die Vereinigten Staaten von Amerika vielen ihrer Verbündeten hinterher: Während etwa in Deutschland Angela Merkel nach 17 Jahren ihr Abtreten aus dem Amt abwartet, hatte die älteste moderne Demokratie noch keine Frau an ihrer Spitze. Nun hatte Kamala Harris als erste die Zügel in den Händen — und wurde temporär zur ersten US-Präsidentin.

Zu dem historischen Ereignis kam es wegen einer Routine-Untersuchung: Präsident Joe Biden hatte sich am Freitag einer Darmkrebs-Vorsorge unterzogen und musste für die Darmspiegelung in Narkose versetzt werden. Während er auf dem OP-Tisch lag, übernahm die Vize-Präsidentin kommissarisch das Amt und wurde für kurze Zeit zur mächtigsten Frau der Welt. Danach übernahm der “gut gelaunte” Präsident sein Amt wieder, während weitere Routine-Untersuchungen durchgeführt wurden, berichtete das Weiße Haus bei Twitter.

(Visited 5 times, 1 visits today)
Vorheriger ArtikelHohe Impfquote, vorsichtige Bürger: Spanien und Portugal haben das Virus in den Griff bekommen
Nächster ArtikelVon “Ultima Ratio” bis Polarisierungsgefahr: So beurteilen Medien die Impfpflicht-Debatte

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here