Home Coronavirus Von 2G bis Ausgangssperren: Diese Regeln gelten jetzt in Ihrem Bundesland

Von 2G bis Ausgangssperren: Diese Regeln gelten jetzt in Ihrem Bundesland

57
0

Die vierte Corona-Welle hat Deutschland fest im Griff. Überall steigen die Infektionszahlen, erste Krankenhäuser geraten ans Limit. Mit verschiedenen Maßnahmen kämpfen die Länder gegen den dramatischen Trend an.

Angesichts der ungebremst steigenden Corona-Zahlen treten in den einzelnen Bundesländern deutlich schärfere Gegenmaßnahmen in Kraft. Als entscheidenden Maßstab hatten Bund und Länder am vergangenen Donnerstag die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz festgelegt. Dieser Wert gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen wegen einer Corona-Infektion im Krankenhaus liegen. 

Ab einem Wert von drei gilt in einem Bundesland für Veranstaltungen flächendeckend die 2G-Regel. Ab einem Wert von sechs gilt die 2G-Plus-Regel, bei der die zugelassenen Geimpften und Genesenen zusätzlich einen negativen Corona-Test vorweisen müssen. Ab einer Rate von 9 können die Länder weitergehende Verschärfungen wie Kontaktbeschränkungen einführen. Ein Überblick.

(Visited 5 times, 1 visits today)
Vorheriger ArtikelDritte Kandidatur im dritten Jahr – Friedrich Merz: “Hat etwas Irrationales”
Nächster ArtikelDas Kabinett des Boomers: Warum Helene Fischer Umweltministerin werden muss

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here