Home Coronavirus Hohe Impfquote, vorsichtige Bürger: Spanien und Portugal haben das Virus in den...

Hohe Impfquote, vorsichtige Bürger: Spanien und Portugal haben das Virus in den Griff bekommen

39
0

Fast überall in Europa schießen die Corona-Zahlen in die Höhe. Aber es gibt eine Halbinsel der Glückseligen: Trotz voller Bars, Restaurants und Einkaufsstraßen ist die Lage in Spanien und Portugal relativ entspannt. Was macht man dort besser?

Während die Pandemie in Deutschland und den meisten anderen europäischen Ländern wieder für Alarmstimmung sorgt, gibt das Coronavirus der Minderheitsregierung in Spanien Auftrieb. Die Oppositionspolitiker, die “früher so geschrien haben, schweigen jetzt”, rief Ministerpräsident Pedro Sánchez dieser Tage in der Touristenhochburg Benidorm. Der “bevorstehende Triumph” gegen die Pandemie sei “ein Erfolg der Regierung und der gesamten spanischen Gesellschaft”, sagte der Sozialist vor jubelnden Anhängern “mit geschwellter Brust”, wie Medien feststellten. Er versprach, “vielleicht im Frühling” werde das Virus endgültig besiegt sein”.

In der Tat: Sowohl Spanien als auch das westliche Nachbarland Portugal sind derzeit, wie die spanische Zeitung “El Periódico” schrieb, eine Corona-“Oase” in Europa. Zwar klettert die 7-Tage-Inzidenz seit etwa einem Monat auch in beiden Ländern wieder. In Spanien zum Beispiel vom 2021er-Tiefstwert von ca. 18 Mitte Oktober auf zuletzt 55. In Portugal lag die Zahl bei etwa 100. Doch diese Werte sind im Vergleich zu denen anderer Länder immer noch sehr niedrig. Deutschland verzeichnete am Donnerstag einen Höchststand von knapp 337. In den Niederlanden sind es deutlich über 700, und in Österreich nähert sich die Inzidenz gar der 1000er-Marke.

(Visited 5 times, 1 visits today)
Vorheriger ArtikelWien im Ausnahmezustand: 35.000 Menschen protestieren gegen Lockdown und Impfpflicht
Nächster ArtikelWarum Kamala Harris für 85 Minuten zur ersten Präsidentin der USA wurde

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here